Archiv für Juli 2014

Linker Medienspiegel im Juli 2014

(320 Kbps) Download
(160 Kbps) Download

Im Linken Medienspiegel im Juli beginnen wir mit einer Analyse der Refugeeproteste in den letzten 2 Jahren, danach einer Pressemitteilung zu den Wortbruch des Berliner Senats gegenüber den Flüchtlingen vom Oplatz und abschließend einem Text zum 1. Weltkrieg in Ostafrika.

Die ein­ge­le­se­nen Ar­ti­kel:

  • Bayern, Berlin, Brüssel: Der lange Marsch der Flüchtlinge – ein Versuch einer Analyse der letzten 2 Jahre Flüchtlingsproteste in der BRD
  • Der Berliner Senat hält sich nach wie vor nicht an die Vereinbarungen, die er mit den protestierenden Flüchtlingen getroffen hat, hierzu eine Pressemitteilung vom 24.06.2014, die leider nichts an Aktualität verloren hat:
    „Nach Wortbruch Räumung. – RAV (Republikanischer Anwältinnen- und Anwälteverein e.V.) und VDJ (Vereinigung Demokratischer Juristinnen und Juristen e.V.) fordern sofortiges Ende der gewaltsamen Räumung der Hauptmann-Schule!“
  • Während in fast allen Medien der 1. Weltkrieg nur in Europa statt gefunden haben soll, gibt es in der iz3w seit mehreren Ausgaben Artikel zum 1. Weltkrieg in der sog. 3. Welt, den Aktuellen zu „Deutsch-Südost-Afrika“ wollen wir euch zu Gehör bringen:
    „Erster Weltkrieg: Die Folgen sind bis heute spürbar. Das koloniale Ostafrika im Ersten Weltkrieg“